767 bis 2017 ~ 1250 Jahre Flemlingen. Feiern Sie mit uns!

Ortsrundgang mit historische Szenen anlässlich der 1250 Jahr Feier.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Samstag, 25. März erleben wir den ersten Höhepunkt unseres Festjahres. Ein Ortsrundgang unter dem Motto: In fünf Etappen durch die Jahrhunderte. Geschrieben von Peter Kühn, gespielt von Flemlingern und Tatkräftig unterstützt von Erika Risch. Der Ausgangspunkt der Führung ist am Dorfplatz, wo auch der Eintrittspreis von acht Euro zu entrichten ist. Im Eintrittspreis enthalten ist: Ein Stielglas mit dem Logo der 1250 Jahr Feier, Weinausschank an den Spielorten, Einblicke
in die Geschichte des Dorfes und garantiert gute Unterhaltung. Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit in der
Bürgerstube mit den Akteuren ein vertiefendes Gespräch zu den einzelnen Szenen zu führen. Eingeladen sind alle, die sich für 1250 Jahre Geschichte interessieren, die gerne Wein trinken und auf gute Unterhaltung von Laienschauspielern stehen. Die Theatergruppe freut sich auf jeden einzelnen Besucher und jede Besucherin.

Wer am 25. März nicht kommen kann, hat noch einmal die Gelegenheit am Samstag, 1. April die Veranstaltung zu besuchen. Hier ein kurzer Überblick über die fünf Szenen, damit Sie sich vorab ein Bild machen können.

 

1. Szene: Die Schenkung

Sie haben sich auf den Weg nach Lorishaim (Lorsch) gemacht, um dort bei den wundertätigen Reliquien des Heiligen Nazarius für ihr Seelenheil zu beten: Trudlin und Rathflat. Ihren Schenkungen an das Kloster verdanken wir unser festliches Jubiläum…

 

2. Szene: Der Bauernkrieg

„… sind wir hart beschwert, dass etliche Herren sich zugeeignet haben Wiesen, desgleichen Äcker, die der Gemeinde zugehören...“

So lauten die Klagen der Bauern von den Vogesen bis zum Böhmerwald und selbstverständlich machten diese auch nicht vor Flemlingen halt. Es kam, wie es kommen musste, nach einem Besuch auf der Nußdorfer Kerwe am 23. April 1525…

 

3. Szene: Der Stammtisch

Was der „Rote Fitz“ (Fahnenträger beim Marsch zum Hambacher Schloss) für die Dürkheimer ist, das ist für die Flemlinger Stephan mit seiner Regina. Noch immer vom Freiheitsdrang beseelt, treffen sie sich einige Wochen nach dem Hambacher Fest (1832) am Stammtisch zu einem Schoppen Flemlinger Wein…

 

4. Szene: Der Briefwechsel

Der noch original erhaltene Briefwechsel zwischen Jan Minges und seiner Mutter Anna Maria wirft ein Schlaglicht auf den Alltag im Krieg 1870/71, sowohl auf den Feldzug (Weißenburg, Nancy, Sedan und Paris) als auch zu Hause in Flemlingen zwischen Weinlese und Wurstpäckchen an die Front…

 

5. Szene: Die Schneck

Die Pfälzer Oberlandbahn, die von 1905 bis 1955 zwischen Landau und Neustadt die Bevölkerung transportierte, unterhielt in Flemlingen zwei Haltestellen, eine davon direkt vor dem Gasthaus „Zum Lamm“. Die im Volksmund gerne als „Schneck“ bezeichnete Schmalspurbahn bot der Dorfjugend oft willkommene Gelegenheit zum Aufspringen oder zu anderen Streichen…


Download
Flyer Ortsrundgang zur 1250 Jahr Feier
Hier können Sie sich den Flyer herunterladen.
Flyer_Ortsrundgang A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 664.8 KB

25. März

01. April

07. Mai

27. / 28. Mai

10. Juni

Ortsrundgang durch Flemlingen mit historischen Szenen.

Ortsrundgang durch Flemlingen mit historischen Szenen.

Landpartie durch die Gemarkung und historische Kaffeetafel in der Kirchstraße.

" Zechpeter trifft Rosenkranz " - Das etwas andere Weinfest im Schienenpädel.

Festakt der Gemeinde.