KKF - Klein Kunst Flemlingen e.V.

gegründet am 24. März 2019

1. Vorstand:        Peter Kühn

2. Vorstand:       Alexa Henrich

Kassierer:           Joachim Weber

Schriftführerin:  Susanne Feyrer

Beisitzer:             Birgit Pilat-Kühn

                             Brigitte Rehder

Download
Aufnahmeantrag
Klein Kunst Flemlingen e.V.
Aufnahmeantrag KKF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 313.9 KB

 

Die erste Veranstaltung am 7. Juni 2020, zwei Monate nach der Gründung des Vereins am 24. März 2019.

 

Es war das Wohnzimmerkonzert beim ersten Vorsitzenden Peter Kühn auf dessen zur Bühne umgebauten Tenne.

Musikalisch wurde der Abend von dem "PitAngela Folk Duo" gestaltet. Karin Coordes zog die Gäste mit Geschichten aus Ihrer eigenen Feder in Ihren Bann.

 

Die zweite Veranstaltung im Jahr 2019 fand ebenfalls auf der Bühne bei Peter Kühn statt.

 

Die Gäste erlebten ein Hörerlebnis der besonderen Art bei der Erzählung von Märchen und Geschichten aus aller Welt. Norbert Bögle verzauberte die Gäste mit seinen Erzählungen die unter die Haut gingen.

 

Die dritte Veranstaltung in 2019 fand im Atelier von Marika Fünffinger in Hainfeld statt.

 

Das hatte ganz praktische Gründe, weil es einfacher war die Gäste ins Atelier einzuladen anstatt das Atelier nach Flemlingen zu bringen.

 

Der Besuch in Hainfeld bot den Gästen die Gelegenheit, sich von den Arbeiten der Künstlerin begeistern zu lassen. Ein Interview von Marika Fünffinger durch unseren ersten Vorsitzenden gab einen Einblick in Ihr wirken und in die faszinierende Welt der Malerei.

 

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der Gruppe "Jazz Melange" mit Gitarrenjazz und Französischen Chansons.

 

Für die vierte Veranstaltung in 2019 wurde das "Wohnzimmer" kurzerhand auf den Dorfplatz verlegt.

 

Der Kindergarten St. Sebastian aus Roschbach versorgte die Besucher mit süßen Waffeln, die Vereinsmitglieder sorgten für Glühwein und herzhafte Verpflegung.

 

Peter Kühn und Susanne Feyrer spielten Weihnachtslieder zum mitsingen und in den
Pausen wurden allerlei Weihnachtsgeschichten vorgelesen.

 

Dann hat uns "Corona" ausgebremst und der Verein konnte erstmals diesen Jahres am 9. August 2020 wieder aktiv werden und lud zur Einweihung der Bücher-Telefonzelle auf dem Dorfplatz ein.

 

Gestaltet wurde der Tag mit Livemusik vom PitAngela Folk Duo und passend zu dem Anlass trug Karin Coordes zwei neue Geschichten aus Ihrer Feder vor.

Gefühlt war dieser Sonntag im August der heißeste Tag im Jahr, was aber die Gäste nicht abschreckte der Eröffnung beizuwohnen.

Viele suchten die Abkühlung im Brunnen und im Schatten der Sonnenschirme.

Liebe Mitbürgerinnen, Liebe Mitbürger,

Am Kerwe Sonntag, 9.8.2020 fand in Flemlingen die Einweihung der Büchertelefonzelle auf dem Dorfplatz statt.

Der Verein KleinKunst Flemlingen e.V. hatte zu der Feierlichkeit eingeladen, um sein im Juni 2019 begonnenes Unterfangen zur Vollendung zu bringen. Damals hatte der Vorsitzende des Vereins, Peter Kühn, die Idee geboren, auf dem Dorfplatz eine Büchertelefonzelle zu installieren und hatte mit dem Bürgermeister Peter Henrich abgesprochen, dass die Gemeinde die Kosten für dieselbe trägt, wenn er sie holt.
Das war dann ein abenteuerliches Unterfangen, denn die Telefonzelle stand in der Nähe von Kempten im Allgäu. Nach drei Stunden Stau auf der Hinfahrt, erschwerten Bedingungen beim Einladen und einer schwächelnden Kupplung, die es gerade noch bis Flemlingen schaffte, war die Telefonzelle endlich im Bauhof angekommen.
Dort fristete sie ein Jahr lang ein einsames Dasein, bis Ende Juli dem ein Ende gesetzt wurde. Jetzt ging es an den Innenausbau und die Grundreinigung. Diese Aufgabe fiel dem Bürgermeister zu, der sich auf den Deal eingelassen hatte. Mit tatkräftiger Unterstützung von Ratsmitgliedern und aus der eigenen Familie wurde diese Aufgabe gestemmt. Zusätzlich wurde auch eine Beleuchtung eingebaut, sodass selbst Nachtschwärmer noch Bücher aussuchen könnten.
Peter Kühn stellte dann aus seinem Fundus die Bücher und räumte sie ein, die nun seit Sonntag zum Ausleihen und Tauschen bereitstehen. Dann kam der Sonntag an den Himmel, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Es versprach ein heißer Tag zu werden, kein Wölkchen am Himmel, Sonne pur.

Das neue Buchheisel
Das neue Buchheisel auf dem Dorfplatz

Zum Glück war der Platz für die Telefonzelle gut gewählt, nämlich gegenüber dem Dorfbrunnen mit seinen kühlen Fontänen.
Somit war für etwas Abkühlung gesorgt, zusammen mit den Sonnenschirmen und vielerlei kühlen Getränken, die die Vereinsmitglieder servierten.

Das PitAngela Folk Duo (Peter Kühn und Angela Plogstieß) sorgte mit Folk, Songs und jiddischen Liedern für den musikalischen Rahmen.

Karin Coordes, selbst Gründungsmitglied des Vereins, las zwei Geschichten aus ihrer eigenen Feder vor.

Peter Kühn, der Vorsitzende des Vereins KleinKunst Flemlingen e.V., hielt eine beeindruckende Rede über den Lebenslauf der Telefonzelle von ihrer Entstehung bis zu Ihrem endgültigen Standort in Flemlingen und gab Ihr zur Eröffnung den Namen „Buchheisel“. 

Der Ortsbürgermeister Peter Henrich bedankte sich bei dem Verein und ganz besonders bei seinem Vorsitzenden für diese Bereicherung des Dorfplatzes.

Er hatte aus seiner Sicht durch sein Engagement wesentlich zum Gelingen des Projekts beigetragen.

 

Nach dem offiziellen Teil lies die illustre Gesellschaft bei kühlen Getränken und angeregten Gesprächen den Tag ausklingen.

 

Verfasser: Peter Henrich Bilder: Peter Henrich und Jürgen Heise

Das Buchheisel ~ Eine geniale Idee!
Das Buchheisel ~ Eine geniale Idee!

Einige Impressionen